Nicht-Ich

„Es bleibt eine feststehende Tatsache, dass alle entstandenen Dinge vergänglich sind und dass alle entstandenen Dinge leidvoll sind und das alle entstandenen Dinge nicht-Ich sind. Ein Körper, ein Gefühl, eine Wahrnehmung, ein geistiges Gebilde oder ein Bewusstsein, das beständig ist, so etwas gibt es nicht. Unmöglich, dass ein von rechter Erkenntnis durchdrungener Mensch irgend ein Gebilde für unvergänglich oder irgend etwas für sein Ich halten sollte.“ Buddha

Potenzial der Meditation

„Wir erfahren in der Meditation die Einheit des Daseins als unergründliche Leere, die zugleich absolute Fülle ist.“

Dieter Wartenweiler, Zen-Lehrer

Gesellschaft

„Die Suche nach Wahrheit, Sinn und Bestimmung beginnt wieder stärker das neue Denken unserer Gesellschaft zu prägen.“ Deutsches Zukunftsinstitut

Sinnlich leben 7

Sinnlich leben zu zweit –
Momente von zarter Wachheit –
und der Bereitschaft, sich zu öffnen
für die leibhaftige Begegnung
mit dem Anderen …

Berühren und berührt werden …
„Poren“, die sich öffnen,
um hauchzarten Wogen
Raum zu schenken …

Einswerden
in sinnlichen Präsenz …

Madeleine

Sinnlich leben 6

Kannst du dich –
einen kurzen Moment nur –
leibhaftig berühren?

Kann deine Hand
dich … jetzt –
zärtlich streicheln?

Kannst du dich
deiner eigenen Liebkosung
hingeben –
und spüren –
wie weit und weich
es dich werden lässt?

Madeleine

Sinnlich leben 5

Was fühlst du gerade jetzt?

Ist Ruhe oder Unruhe in dir?
Angenehm oder unangenehm … ?

Und kannst in diese Erfahrung –
(vielleicht von Unruhe …)
noch tiefer hinein sinken …

Was nimmst du jetzt wahr?
Zeichnet sich eine Gefühlsregung ab?
Ein „Aha, da ist … „

Kannst du jetzt
in diese Gefühlserfahrung
noch tiefer hinein sinken
und diese ganz „ausfühlen“,

bis die Welle wieder verebbt …

Madeleine

Sinnlich leben 4

Wo im Leib –
spürst du dich gerade jetzt
am Deutlichsten?

Kannst du genau hier
in dieses „Tor hineinschlüpfen“
und dich leibhaftig hingeben …

an die anwesende
wartende weiche Weite
im Hintergrund … ?

Madeleine

Sinnlich leben 3

Vielleicht kannst du heute,
wenn du dem Essen frönst,
kurz innehalten …

und dich vom Duft,
dem Geschmack
und der vielleicht
überraschenden Konsistenz
deiner Nahrung …

leibhaftig in Bann ziehen lassen.

Madeleine

Sinnlich leben 1

Jetzt –
nur kurz –
leibhaftig hinein sinken
in das Lauschen …

als schälte sich damit
alles andere weg …

Madeleine